tour gastronomici

VERANSTALTUNGEN
IN PARMA


DIE WEINE DER COLLI DI PARMA
 

I VINI DEI COLLI DI PARMA

Die Idee, den Weinanbau in der Provinz von Parma zu klassifizieren (‘Bacchus liebt das Hügelland…’) entstand anfangs 1900; Bis dahin waren auf dem parmensischen Land  nur vereinzelte Rebzeilen zu sehen gewesen (Lambrusco, Barbera, Croatina…), dazwischen Maulbeerbäume und Futterpflanzen… Es handelte sich um einen alten Wein, einen ‘Bauernwein’, gut genug, um den Durst zu stillen und die Speisen schmackhafter zu machen. Eine modernere Form der Weinkultur begann sich vor allem in jenen Gebieten zu definieren, die mit gutem Klima und Bodenbeschaffenheit gesegnet waren: die Hügel von Parma zwischen den Tälern Val d’Enza und Val Stirane.

1978 vereinten sich die Winzer in einem freiwilligen Konsortium zum Schutz der Weine der Colli di Parma. Bald erhielt dieses qualifizierte Produkt die wohl verdiente DOC-Bezeichnung: Die Weine der Colli di Parma waren geboren. Allen voran der berühmte Malvasia (aus der gleichnamigen Rebsorten Malvasia di Candia), gefolgt vom Sauvignon (auch mit Champenoise-Methode produziert) und, anschließend, dem Rosso Colli di Parma (aus den Rebsorten Barbera und Bonaria)- ein Triptychon von adliger Herkunft. Das Konsortium sieht in seinen Vertragsmodalitäten den höchsten Hektarertrag und viele andere Herstellungsbedingungen vor,  die den Verbraucherschutz im Sinn haben, indem sie ein Produkt höchster Qualität garantiere

Herstellungsgebiet DOC
Das Hügelland der Provinz von Parma umfasst die Gemeinden Sala Baganza, Calestano, Collecchio, Felino, Fidenza, Fornovo di Taro, Langhirano, Lesignano de' Bagni, Medesano, Noceto, Salsomaggiore Terme, Terenzo, Traversetolo und Varano de' Melegari. Als tauglich betrachtet man die Hügelgebiete mit günstiger Lage und Ausrichtung, mit Ausnahme der Gebiete im Talboden und auf einer Höhe über 400 m ü.d.M.

 

DIE DOC WEINE


Colli di Parma Rosso DOC

Er ist der klassische, frische Rotwein aus den Hügeln um Parma. Die kontrollierte Herkunftsbezeichnung ist für jene Weine vorgesehen, die von diesen Rebsorten gewonnen werden: Barbera (60% bis 75%); Bonaria und Croatina einzeln oder zusammen, von 25% bis 40%.
Der Rosso Colli di Parma ist die ideale Begleitung zu Braten, Schmorbraten, Parmigiano-Reggiano Käse und insbesondere zu gekochtem Fleisch, einer typischen Speise der parmensischen Küche.

Farbe: intensives Rubinrot mit violetten Reflexen
Aroma: anhaltend, intensiv, fruchtig
Serviertemperatur: 10-16°C

 

Malvasia DOC

Auf den Hügeln von Parma, insbesondere in der Gegend von Maiatico, in den Tälern von Baganza, Arola und in dem Parma Tal, an den Abhängen um das außergewöhnliche Castello di Torrechiara, das für die Besucher offen ist, und das seinen Namen von dem Wort "torchiara" hat, was so viel wie Dorf der Traubenpressen heißt, wird auf einer Höhe von über 400 Meter die Rebsorte Malvasia di Candia Aromatica angebaut. Aus ihr gewinnt man den "Malvasia dei Colli di Parma" (DOC).
Ein ruhiger Tafelwein und doch ein lebendiger Dessertwein mit angenehmen aromatischem  Duft, harmonischem Geschmack, trocken oder lieblich, still oder perlend mit niedrigem Alkoholgehalt (10,5°) ideal zu leichten Vorspeisen und Gemüse; perfekt und lieblich zu allen Nachspeisen mit Früchten.
Malvasia Colli di Parma ist ein perlender Weißwein, der sich sehr gut mit den typischen parmensischen Wurstsorten und den traditionellen Ersten-Gang-Gerichten wie Anolini oder Tortelli d’erbette verbinden lässt.

Farbe: Strohgelb
Aroma: anhaltend, duftend, intensiv, fruchtig
Serviertemperatur: 8-10°C


Sauvignon DOC

Auf den Hügeln von Parma, insbesondere in der Gegend von Maiatico, in den Tälern von Baganza, Arola und in dem Parma Tal, an den Abhängen um das außergewöhnliche Castello di Torrechiara, das für die Besucher offen ist, und das seinen Namen von dem Wort "torchiara" hat, was so viel wie Dorf der Traubenpressen heißt, wird auf einer Höhe von über 400 Meter die Rebsorte Malvasia di Candia Aromatica angebaut. Aus ihr gewinnt man den "Malvasia dei Colli di Parma" (DOC).
Ein ruhiger Tafelwein aber ein lebendiger Dessertwein mit angenehmen  aromatischem  Duft, harmonischem Geschmack, trocken oder lieblich, still oder perlend mit niedrigem Alkoholgehalt (10,5°) ideal zu leichten Vorspeisen und Gemüse; perfekt und lieblich zu allen Nachspeisen mit Früchten. Frisch serviert ist dieser Weißwein ein  eleganter Begleiter des Prosciutto di Parma

Farbe: strohgelb
Aroma: anhaltend, duftend, intensiv, fruchtig
Serviertemperatur: 6-10°C